MarketingUsedom

Jedes Geschäft lässt sich mit wenigen Schlüsselbegriffen beschreiben. Diese bilden eine Wolke von Begriffen. Die Liste der Begriffe kann hierarchisch geordnet werden.

Wolkenbildung: Ähnlich einer Wolke entstehen Schlüsselbegriffe.

Vom Geschäft zu den Schlüsselbegriffen

Wie finden Internet-Benutzer eine Information? Entweder tippen sie die bekannte oder vermutete Internetadresse in die Adressleiste ihres Web-Browsers oder sie bedienen sich einer Suchmaschine. Die erste Möglichkeit (ein Type In) kommt fast ausschließlich für bekannte Marken, Städte oder Regionen in Betracht.

Suchmaschinen suchen nach Suchworten oder Gruppen von Suchworten. Internetseiten werden für bestimmte Suchbegriffe optimiert. Eine einzelne Seite lässt sich für kaum mehr als zwei Suchbegriffe optimieren. Es liegt also nahe, mit wenigen, dafür aber fokussierten Suchbegriffen zu operieren. Daraus entsteht die Folgerung, nur jene Suchbegriffe für die Optimierung heranzuziehen, die geschäftlich wichtig sind.

Obwohl es im Internet Hilfen gibt, die statistische Häufigkeiten von Suchbegriffen sowie deren Korrelation zu weiteren Suchbegriffen anbieten, gehört es zu den wichtigsten unternehmerischen Arbeiten auf dem Gebiet des Marketing, die für das Unternehmen wichtigsten Suchbegriffe zu identifizieren.

Dies allerdings muss aus dem Blickwinkel des Kunden erfolgen. Es mag wohl sein, dass für den Hotelbetreiber die Reinigungsfirma von großer geschäftlicher Bedeutung ist, für den Hotelgast hingegen ist sie vollkommen unwichtig. Er wird folglich auch nicht nach Hotel Ostsee Reinigungsfirma suchen. Nach Hotel Ostsee Usedom wird er sehr viel eher suchen und dann sollte das Hotel unseres Beispiels auch gefunden werden.

Ein erster Blick in die Ergebnislisten von Suchmaschinen verrät, wie umkämpft die gewählte Kombination von Suchbegriffen ist. Im Beispiel werden rund eine Viertel Million Fundstellen gezählt. Eine Suche nach einem Suchbegriffpaar (Hotel Ostsee) führt zu etwa der zehnfachen Zahl von Fundstellen. Eine Reduzierung auf den Begriff Hotel liefert gleich mehr als 700 Millionen Fundstellen.

Es erwächst die Aufgabe, die identifizierten Schlüsselbegriffe hierarchisch zu ordnen. Da es im Beispiel ohne beträchtlichen Aufwand kaum gelingen dürfte, für den Suchbegriff Hotel eine gute Platzierung zu erreichen, ist dies vielleicht mit Hotel Ostsee Usedom möglich. Allerdings muss mit der abnehmenden Wahrscheinlichkeit einer solchen Suchbegriff-Eingabe gerechnet werden. Andererseits bemerken Internet-Benutzer, die z. B. nach Hotel gesucht haben, die unüberschaubare Anzahl von Fundstellen und sind dann bereit, ihre Suche einzugrenzen, zumal moderne Suchmaschinen hierzu Vorschläge unterbreiten.

Wozu dienen nun die identifizierten Suchbegriffe? Zum einen sind sie wesentlicher Ausgangspunkt für die Wahl eines geeigneten Domainnamens (das ist der wichtigste Teil der Internetadresse), zum anderen bilden sie Grundlage der Optimierung einer Internet-Präsenz.