MarketingUsedom

Gegenüber unternehmerisch-kaufmännischen Aufgaben und rechtlichen Problemen sind technische Herausforderungen (fast immer) einfach und kostengünstig zu lösen. Sie sollen deshalb an dieser Stelle nur gestreift werden.

Blick in die Tiefe: Ausflug in die Welt der Technik.

Marketing-Strategie: Technische Aspekte

Die arbeitsteilige Welt ist durch das Internet eng zusammengerückt. Gleich, ob Sie eine Zeitungsannonce schalten wollen, einen Prospekt oder einen Satz Folien für Ihre Geschäftsfahrzeuge drucken lassen wollen, das Internet schafft einfache Lösungsmöglichkeiten und - besonders wichtig - Transparenz der Preis-Leistungs-Verhältnisse.

Auf ebenso kurzem und effektivem Weg finden Sie Hosting-Dienste für Ihren Internetauftritt, Verzeichnisdienste, in denen Sie Ihr Angebot kostenpflichtig annoncieren können. Sie wollen eine Werbekampagne starten? Vergleichen Sie die Konditionen online, lassen Sie sich im Netz bei der Wahl geeigneter Schlüsselworte helfen, richten Sie sich ein Konto für diese Zwecke ein starten Sie Ihre Kampagne online.

All das können Sie tun, ohne tiefgründige Kenntnisse der dabei eingesetzten Technik besitzen zu müssen. Bei der Erstellung einer eigenen Internetpräsenz liegen die Dinge schon ein wenig anders. Auch wenn viele Software-Anbieter und Internet-Hosting-Dienste ein vermeintlich narrensicheres Baukastensystem anpreisen, sind die sich ständig wandelnden Ansprüche moderner Suchmaschinen eher techniklastig.

Ein Beispiel: War für den Branchenprimus Google bis etwa zu Beginn des Jahres 2010 die Zeitdauer, die zum Laden einer Internetseite nötig war, eher unwichtig, so erhob der Suchmaschinenbetreiber diesen Wert allmählich zum Rankingfaktor. Langsame, wenig performante Seiten fielen in den Ergebnislisten einer Suchanfrage zurück. Eine schnelle Seite mit vergleichbarem Inhalt zu programmieren, setzt aber technische Detailkenntnis voraus.

Die meisten technisch dominierten Aufgaben, die mit dem Marketing zu tun haben, lassen sich im Wege von Make or Buy- Entscheidungen delegieren bzw. auslagern. Unabweislich werden sie meist, wenn es um den Einsatz von Customer-Relationship-Management-Systemen geht. Für mittlere und große Unternehmen sind diese Instrumente des Managementes der Kundenbeziehungen unabdingbar.

Wir werden uns im Zusammenhang mit der Internetpräsenz einigen technischen Aspekten zuwenden.